Spielbericht Herren, Landesliga - 29. Oktober 2022

TV Flehingen – AVC St. Leon-Rot 3:0 (25:17, 25:22, 25:14)

Am heutigen 29ten Oktober jährt sich Welt-Internet-Tag. Vor 53 Jahren konnte die erste elektronische Botschaft von einem kalifornischen Universitätscomputer über das neuartige Internet versandt werden. Was dies mit unserem Auswärtsspiel in Flehingen tun? Auf den ersten Blick rein gar nichts. Doch auf den zweiten Blick sei angemerkt, dass unsere Gedanken nicht immer auf das Spiel fokussiert waren. Ob gedanklich bereits die nächste Onlinebestellung für das neue Sportequipment abgesetzt lässt sich nur vermuten und kann nicht stichfest bewiesen werden.

Kommen wir zum Auswärtsspiel. Pünktlich um 15 Uhr pfiff der Schiedsrichter zum ersten Aufschlag. Nach 20 Minuten ertönte die Pfeife ein letztes Mal im ersten Satz. Der AVC erreichte im ersten Durchgang 17 Punkte und blieb hinter den eigenen Erwartungen zurück. Eine Mischung aus leichten Fehlern und einem lupenreinen Satz der Heimmannschaft resultiert schließlich in einem verdienten Satzrückstand.

Die Marschroute war klar im zweiten Satz: Eigenfehler reduzieren, Standardbälle spielen und die Blockarbeit verbessern. Gesagt getan. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden Protagonisten mit dem besseren Ausgang für die Truppe aus Flehingen. Sie spielten zielstrebig und effizient den zweiten Satz zu Ende. Mit 22 Punkten ein Satz der verdeutlicht: eine Leistungssteigerung für die Männer in schwarz rot mit Ausbaupotential für den dritten Satz.

Dass eine Leistungszunahme nicht immer eine konstante Zuwachsrate repräsentiert, sondern sich auch in den negativen Bereich entwickeln kann, verdeutlichtet leider Satz Nummer Drei. Der AVC tat sich schwer in sein eigenes Spiel zu finden und lief unaufhaltsam einem ständig größer werdenden Punkterückstand hinterher. Lediglich 14 Punkte fanden sich auf dem Habenkonto nach dem Schlusspfiff auf Seiten des AVCs wieder.

Fazit: eine starke Flehinger Leistung kombiniert mit einer schwächeren Leistung des AVCs ergibt ein leistungsgerechtes Ergebnis. Wir fiebern bereits jetzt dem Rückspiel und geloben Besserung.

Wir bedanken uns bei allen mitgereisten Fans und namentlich bei Annika, die uns als Coach von der Seitenlinie tatkräftig unterstützt hat. Vielen Dank.

Unser nächstes Spiel findet am Samstag, den 12.11.22, um 15 Uhr in Hagsfeld statt (Schäferstr. 26, 76139 Karlsruhe). Wir freuen uns auf euere lautstarke Unterstützung und hoffentlich zahlreiche Auswärtspunkte!

Für unseren AVC spielten: Antonius, Abdou, Thilo, Tobias, Jonas, Jakob, Sebastian, Max, Lukas, Thomas und Marlon

Trainerin: Annika

27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen