• Annika

Spielbericht Damen, Bezirksliga - 30.11.2019

AVC St. Leon-Rot – VSG Ubstadt/Forst            1:3   (19:25, 25:19, 22:25, 24:26)

AVC St. Leon-Rot – SSV MA-Vogelstang 2       1:3   (15:25, 25:16, 19:25, 21:25)


Am Samstag stand das letzte Heimspiel der Damenmannschaft dieses Jahr an und wir waren bereit, unseren Platz an der Tabellenspitze zu festigen.


Pünktlich um 15 Uhr begann das erste Spiel gegen die VSG Ubstadt/Forst. Da wir die Mannschaft bereits aus der vorherigen Saison kennen, wussten wir, dass dies ein herausforderndes Spiel werden würde. So begann auch der erste Satz, den wir leider aufgrund anfänglicher Schwierigkeiten ins Spiel zu finden, mit 19:25 an den Gegner abgeben mussten. Nach einer kurzen Pause und einer deutlichen Ansprache unseres Trainers, konnten wir im zweiten Satz endlich richtig anfangen zu spielen und durch einen guten Spielaufbau diesen mit 25:19 gewinnen. Mit einem guten Gefühl gingen wir in den dritten Satz, den wir leider aufgrund von Eigenfehlern und einer guten Aufschlagspielerin des Gegners mit einem 22:25 beendeten. Nun war es an uns, noch einmal alles zu geben, um das Spiel noch einmal zu wenden und zu zeigen, was wir wirklich können. Trotz gut platzierten Angriffen und einer stabilen Annahme konnten wir leider auch den letzten Satz nach einer guten Aufholjagt nicht für uns entscheiden und mussten diesen  mit einem knappen 24:26 und somit das Spiel mit einem 1:3 an die VSG abgeben.


Nach einer stärkenden Pause starteten wir in das zweite Spiel gegen SSV MA-Vogelstang 2, das leider ähnlich wie das Erste verlief.

Zu Beginn des ersten Satzes konnten wir gut mit dem Gegner mithalten, mussten allerdings aufgrund einiger starken Aufschläge den anfangs gewonnen Punktevorsprung aufgeben. Mit starken Angriffen schaffte MA-Vogelstang es, an uns vorbeizuziehen und den ersten Satz mit 15:25 zu gewinnen. Durch Reduzierung unserer Eigenfehler und taktisch gut platzierten Aufschlägen, wie auch einer souveränen Abwehr konnten wir den zweiten Satz erfolgreich mit 25:16 abschließen. Im dritten Satz spürte man nun leider die bereits gespielten Sätze an diesem Tag, die Konzentration nahm etwas ab und der ein oder andere Schritt wurde nicht gemacht. Trotz großem Ehrgeiz und der Unterstützung des Publikums konnten wir den Satz leider nicht für uns entscheiden. Im letzten Satz wollten wir noch einmal richtig Gas geben und waren bereit, ungeachtet der bereits späten Uhrzeit, um jeden Punkt zu kämpfen. Wir hatten eine stabile Annahme und gut ausgeführte Spielzüge mit starken Angriffen, leider reichte das nicht aus, um den Satz für uns zu gewinnen und das Spiel noch einmal zu wenden. Deshalb mussten wir auch das zweite Spiel mit einem 1:3 beenden.


Ungeachtet der beiden Niederlagen an diesem Tag freuen wir uns bereits auf das nächste Spiel am 15. Dezember gegen den Tabellenvierten.


Wir bedanken uns bei allen Zuschauern für die Unterstützung, wie auch bei dem Heimspieldienst für den (spontanen) Einsatz!


Es spielten: Nora Brecht, Manja von Hahn, Muriel Rakotomalala, Johanna Feindler, Barbara Becker, Katharina Becker, Meret Götzmann, Kristin von Hahn, Larissa Liepelt, Natascha Leitzig, Marie Edinger und Annika Mayer

Trainer: Sebastian Best

31 Ansichten

© 2019 AVC St. Leon-Rot e.V.