• Annika

Spielbericht Damen, Bezirksliga - 30.10.2021

AVC St. Leon-Rot – VSG Rhein-Neckar EFN 3:0 (25:13; 25:17; 25:14)


Wir machten uns am Samstag auf den Weg nach Edingen-Neckarhausen, um dort unser zweites Auswärtsspiel der diesjährigen Spielzeit zu beschreiten. Die Mädels der VSG waren uns bislang noch nicht bekannt. Mit unserer bisherigen Bilanz von 4 Siegen aus 4 Spielen gingen wir favorisiert gegen die bis dato punktlosen Gastgeberinnen an den Start.


Aufgrund der eindeutigen Ausgangslage war es daher besonders wichtig, dass wir von Anfang an konzentriert ins Spiel gehen. Bereits im ersten Satz konnten wir an unsere bisherigen Auftritte anknüpfen und erspielten uns daher schnell einen Vorsprung. Diesen gaben wir im Verlauf des Satzes auch nicht mehr ab und entschieden diesen mit 25:13 für uns.


Der zweite Satz begann wie der vorherige und wir erspielten uns schnell eine 0:5 Führung. Anschließend ließ jedoch unsere Konzentration und unser Tempo nach, wodurch wir einige Punkte unnötig abgeben mussten. Dadurch schafften es die Gastgeberinnen auf 12:14 zu verkürzen. Aus diesem „Loch“ konnten wir uns jedoch relativ schnell befreien und schafften es den Vorsprung Punkt um Punkt wieder auszubauen. Am Ende gewannen wir auch den zweiten Satz ungefährdet mit 25:17.


Gezielte Angriffsschläge, gut gesetzte Lobs, konzentrierte Angaben, souveräne Annahmen und genaue Zuspiele hatten wir in den letzten Wochen verstärkt trainiert. Dies konnten wir im gesamten Spiel gut umsetzen und zeigten außerdem eine geschlossene Teamleistung. Daher konnten wir auch den dritten Satz mit 25:14 für uns entscheiden.


Mit dem 5. Sieg in Folge konnten wir unseren 1. Tabellenplatz weiter festigen. Den Abend ließen wir in ausgelassener Stimmung bei einem griechischen Restaurant ausklingen.


Wir bedanken uns bei unseren Fans, die uns wieder einmal tatkräftig unterstützt und angefeuert haben. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns bei unserem nächsten Heimspiel (20.11.2021, 13 Uhr) gegen die TG Sandhausen und die VSG Ubstadt/Forst unterstützt.


Trainer: John Kapor

Es spielten: Marie Edinger, Manja von Hahn, Natascha Leitzig, Meret Götzmann, Larissa Liepelt, Kristin von Hahn, Annika Mayer, Katharina Becker und Nora Kaltenbrunner.




(Alle auf den Bildern befindlichen Personen sind geimpft/getestet/genesen)

39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen