top of page

Spielbericht Jugend - u18 männlich, 05.11.2023

Am vergangenen Sonntag machten sich 10 Jungs der U18 Mannschaft des AVCs auf den Weg nach Pforzheim um dort beim 2. Spieltag in der Bezirksliga anzutreten. Etwas verschlafen angekommen, kam es aufgrund einer neu angemeldeten Mannschaft zur Änderung des Spielplans, weshalb wir das 1. Spiel direkt pfeifen mussten. Nach dem 3-Satz-Spiel ging es dann für uns ans Einspielen für das erste Spiel gegen TV Eberbach.

Zu Beginn des ersten Satzes fehlte noch etwas die Konzentration, und die Einführung des Läufersystems lenkte noch etwas vom „normalen Spielen" ab, weshalb wir diesen an die Gegner abgeben mussten. In den 2. Satz starteten wir schon viel besser und konnten durch souveräne Aufschläge und Angriffe den Satz gewinnen. Im dritten und entscheidenden Satz wurde es noch einmal spannend - mit gezielten Aufschlägen und druckvollen Angriffen konnten wir diesen uns somit das Spiel gewinnen. Da Eberbach an diesem Tag sowieso außer Konkurrenz angetreten war, stand am Ende des Spiels ein 2:0 auf dem Spielberichtsbogen.

Beim dritten Spiel des Tages stellten wir wieder das Schiedsgericht und traten danach gegen unseren nächsten Gegner Hohensachsen an. Anfangs konnten wir gut mit dem Gegner mithalten und mit dem ein oder anderen Block schnelle Punkte erzielen. Jedoch konnten wir am Ende der beiden Sätze unsere Konzentration nicht aufrechterhalten und mussten aufgrund von Eigenfehlern beide Sätze an Hohensachsen abgeben.

Das letzte Spiel des Tages ging für uns, nach einer etwas längeren Pause, gegen SG HD 2. Wir kannten die Mannschaft bereits vom vergangenen Spieltag und wussten, dass sie uns mit starken Aufschlägen gut unter Druck setzen konnte. Dies war direkt im ersten Satz zu sehen, in den wir überhaupt nicht hineinfanden. Viel zu spät konnten wir die Aufschläge mit einer souveränen Annahme bewältigen und endlich die ersten Punkte erzielen, der erste Satz ging deshalb mit einem klaren 25:11 an den Gegner. Im 2. Satz sollte dann alles anders werden - mit guten Absprachen, einer guten Abwehr und einer druckvollen Aufschlagserie von Max konnten wir am Ende des Satzes noch einmal an den Gegner herankommen, konnten aber leider auch diesen Satz mit einem knappen 23:25 nicht für uns entscheiden. Wir beendeten somit den Spieltag mit dem 4. Platz. Mit der neuen Einführung des Läufersystems und den starken Gegnern, sind wir sehr zufrieden mit unserer Leistung und werden bis zum nächsten Spieltag am 2. Dezember noch einmal alles im Training geben, um dort hoffentlich noch besser unser eigenes Spiel durchsetzen zu können.

Spieler: Robin Laier, Tim Wiedemann, Daniel Vaz Valero, Andre Straus, Maximilian Felbusch, Jimmy Wagner, Philipp Anzlinger, Nils Bernhard, Marlon Ledig, Bela Schüßler

Trainerin: Annika Mayer

50 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page